Dienstag, 20. Februar 2018

Rezension von Beate zu dem Buch "Im Namen des ...: (Maria Fortmann ermittelt) (Oldenburger-Münsterland-Krimi 2)" von Marcus Ehrhardt


Meine Rezension zum Buch Start von Marcus Ehrhardt
Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Teil der Reihe:
Maria Fortmann ermittelt
Dankeschön das ich vorab lesen durfte und mega überrascht war, über diesen Hauch von Thriller Spuren in der Geschichte. 180 Seiten waren definitiv zu kurz 😮
Ich freu mich bereits auf die Fortsetzungen.
Eine Story über unser Rechtssystem, ein Fehl Urteil,
Die Opfer, Rache und ein derartiges überraschendes, geniales, unvorhersehbares Ende!
Absolut empfehlenswert
*****
Ein falsches Urteil.... mit fatalen Folgen!
Von Beate Majewski am 20. Februar 2018
Format: Kindle Edition
Eigentlich kann man hier sagen: Dieser Autor bietet Spannung, Handlung, überraschende Wendungen, Empfehlung, fertig. Für Krimi Fans eine durchgehende Spannung in allen seinen Werken.
Dieser Teil hat bereits den Hauch zum Thriller. Ein Urteil das ein Opfer aus dem Angeklagten machte, Rache das Motiv? Die Ermittler Maria und Peter ein Team das in keine Schublade passt. Kurt Strohmann, Anwälte, Richter, die Staatsanwaltschaft.... Wer wird von der Rache verfolgt, Wer kann Wem noch vertrauen? Ein Ende mit dem keiner rechnet ist der Grund für 5 Sterne.
Die Geschichte endet mit Gedanken zu unserem Rechtssystem!!
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Montag, 19. Februar 2018

Rezension von Michaela zu dem Buch "Flamingo-Sommer" von Franziska Erhard


*****
Typisch Erhard
Von Lesemama am 19. Februar 2018
Format: Kindle Edition
Flamingo-Sommer ist im Dezember 2017 von Franziska Erhard bei Independently published erschienen
Meine Meinung:
Da ich schon einige Bücher von Franziska Erhard gelesen und geliebt habe, war ich gespannt, wie diese Geschichte ist. Das Cover passt zur Geschichte, auch wenn es nicht so mein Geschmack ist. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, es kommen allerdings Stellen in der Geschichte vor, die ich von der Autorin nicht gewohnt bin. Ich wusste im Prinzip schon nach dem 9. Kapitel wie die Geschichte ausgeht, trotzdem war das lesen nicht langweilig. Die ganzen Situationen, Irrungen und Wirrungen die Marie auf dem Campingplatz erlebt, sind manchmal einfach zu witzig. Die Geschichte weckt die Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer. Gecko „Emil“ ist mir total ans Herz gewachsen. Auch wenn manche Details in der Geschichte für meinen Geschmack nicht hätten sein müssen, hat man hier einen typischen „Erhard“ in der Hand. Angenehme, fesselnde oder auch witzige Lesemomente sind garantiert. Ich bin sehr gespannt, was wir als nächstes aus der Feder von Fr. Erhard zu lesen bekommen.
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Rezension von Michaela zu dem Buch "Glut im Paradies - Bahamas Heartbeat 3" von Romina Gold


Meine Rezension zu dem Buch „Glut im Paradies - Bahamas Heartbeat 3“ von Romina Gold
Ich hatte dieses Buch doch tatsächlich auf meinem Reader vergessen, zum Glück wurde ich daran erinnert, dass ich es noch lesen muss 😉
Leilani nimmt einen an die Hand und entführt den Leser nach Nassau.
Auch sehr gut ohne die ersten Teile zu lesen.
*****
Nassau ich komme 😊
Von Lesemama am 19. Februar 2018
Format: Kindle Edition
Glut im Paradies - Bahamas Heartbeat 3 ist im September 2017 von Romina Gold bei Bookshouse erschienen.

Meine Meinung:
Den zweiten Teil dieser Reihe habe ich im Mai 2017 gelesen, kam in diesen dritten Teil aber auch nach so langer Zeit prima rein, die Protagonisten waren sofort wieder in meinem Gedächtnis. Das zeugt für einen spannenden und guten Schreibstil der Autorin. Die Autorin beweist, dass man auch mit weniger Erotik super Bücher schreiben kann 😉 Ich war von Anfang an von der Geschichte gefesselt. Nur unterbrochen durch einige Stunden Schlaf habe ich das Buch in einem Rutsch gelesen. Die Geschichte ist wieder gewohnt spannend und aufregend. Der Protagonist Nikolas hat mich fast bis zum Schluss mächtig genervt 😊 aber zur Geschichte passt er perfekt. Leilani ist eine Herzensgute aber leider auch leichtsinnige Protagonistin was ihr im laufe der Story noch schwer zu schaffen machen wird. Die Protagonisten und Örtlichkeiten sind wieder so bildhaft dargestellt, dass man direkt meint ein Teil der Geschichte zu sein. Dieses Buch ist gut ohne den Vorband lesbar, aber wenn man den kennt, hat man einen viel besseren Bezug zu den ganzen Protagonisten und Örtlichkeiten. Ich habe mich wieder richtig wohl gefühlt beim Lesen und war sehr gerne zu Gast in Nassau. Nun hoffe ich auf ein baldiges Wiedersehen mit Nikolas, Leilani und Co.
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Mittwoch, 14. Februar 2018

Rezension von Beate zu dem Buch "Nur sieben Worte: Sieben Worte" von Martin Danesch


Meine Rezension zu dem neuen Werk von Martin Danesch
Herzlichen Glückwunsch zum Buch Start des dritten Teils dieser Reihenfolge.
Der dritte Teil ist, meiner Meinung nach, völlig unabhängig zu lesen. Die Einführung in die Geschichte ist
Grandios gelungen und bis zum Epilog wird der Leser mehr und mehr von einem Hauch Spiritualität begleitet.
Die Charaktere sind lebensnah, sympathisch und es ist durchgängig eine gefühlte Harmonie lesbar.
Besonders gut gefallen mir die "zufälligen" Personen Begleiter.
Lest selber wenn ihr Liebesgeschichten auf einem etwas höheren Niveau gerne mögt
Herzlichen Dank Martin für die konstruktive Zusammenarbeit.
*****
Nur 7 Worte? das reicht nicht um für diese Geschichte zu schwärmen!
Von Beate Majewski am 14. Februar 2018
Format: Kindle Edition
Der dritte Teil von nur 7 Worte ist das Finale Feuerwerk! Eine unglaubliche, berührende und emotionale, esoterisch angehauchte Liebesgeschichte!
Für wen ist diese Liebesgeschichte geeignet? FÜR DEN LESER!
Milena und Vincent übertragen ihre Geschichte in unseren Alltag.
Die Ziele von erfolgreich sein, reich, Anerkennung sind hier Thema und was ist mit der wahren Liebe, dem Gefühl von angenommen sein, so wie der Mensch nun mal ist, mit all seinen Fehlern, Muster verhalten, Fehlentscheidungen und dem steinigen Weg nach einem beruflichen Abstieg?
Wunderschön wird hier das Bild der Frau geschildert, wie der Glaube und die Hoffnung nach der Saat geerntet werden darf. Diese Geschichte macht Mut, nimmt in den Arm, gibt der Hoffnung sein Licht und ist für mich der Favorit aus der Feder dieses Autors
5 für die Leichtigkeit bei einer so lebensnahen Thematik.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Verlagsvorstellung mit der Autorin Patricia Vonier vom OBO ebooks Verlag


Wir haben heute Verlagsvorstellung mit der Autorin Patricia Vonier, vom OBO ebooks Verlag
Liebe Patricia,
nimm Platz und mach es Dir bequem,
wir haben Dir einen Tee und eine kleine Stärkung bereitgestellt, wir hoffen Du fühlst Dich wohl bei uns. 



Zu unserer Verlagsvorstellung habe ich Patricia Vonier einige Fragen gestellt um den Privatmensch hinter diesem Namen etwas näher kennen zu lernen.
Vielen Dank Patricia, dass Du Dich meinen Fragen gestellt hast.


Patricia Vonier hat uns auch ein Interview gegeben. 


Hallo Patricia, schön dass Du Zeit für uns hast, magst Du Dich unseren Lesern
kurz vorstellen?
Ich bin Mitte Dreißig, Mama einer bald vierjährigen Tochter und arbeite hauptberuflich als Architektin. In meiner knappen Freizeit schreibe ich zum  Ausgleich Geschichten auf, die mir durch den Kopf geistern und veröffentliche sie, damit auch andere daran eine Freude haben.
Mein Hauptgenre ist eigentlich Urban-Fantasy, aber auch Liebesromane haben es mir angetan.

 Wo lebst Du?
Meine Familie und ich wohnen in einem kleinen Haus mit Garten im beschaulichen, ruhigen Allgäu. Der Bodensee und die Alpen liegen quasi vor der Haustür. Ich schreibe jedoch nicht regional, sondern träume mich meist an andere Orte. In „Schmetterlingsflügel“ zum Beispiel nach Sankt Petersburg oder Marokko.

 Wie bist Du zum Schreiben gekommen?
Im schönen Allgäu passiert ziemlich wenig, da ist Lesen die ideale Flucht, um etwas Spannendes zu erleben und dem Alltag zu entfliehen. Ich hatte mir immer schon eigene Charakteren und Storys ausgemalt und schreibe seit 2012 an meiner mehrbändigen Urban-Fantasy-Reihe „Lichtgefährten“ und seit letztem Jahr auch Liebesromane.

 In welchem Genre schreibst Du beim OBO e-books Verlag?
OBO ist auf Liebesromane spezialisiert, und ich bin sehr froh, dass mein erster Liebesroman „Schmetterlingsflügel- Liebe nach Plan?“ dort ein neues Zuhause gefunden hat.

 Gibt es einen bestimmten Grund, warum es ausgerechnet dieses Genre geworden ist?
Nach zwei sehr langen und komplizierten Fantasy-Wälzern wollte ich mich unbedingt mal an einen kleinen, feinen Liebesroman wagen, der in unserer Zeit spielt. Ganz ohne Vampire, Ritter und Engel und komplizierten Verschwörungen und historischen Geheimnissen.

 Wie bist du zum OBO e-books Verlag gekommen?
Birgit von OBO e-books schrieb mich an, da ihr mein Roman Schmetterlingsflügel gefiel und er gut in das Programm passt. Da ich neugierig auf die Zusammenarbeit mit einem Verlag war, habe ich gerne zugesagt und freue mich jetzt sehr auf meine erste Verlagsveröffentlichung.

 Was erwartet den Leser im Jahre 2018 von Dir?
Natürlich im Frühjahr die Neuauflage von „Schmetterlingsflügel – Liebe nach Plan?“ bei OBO und im Herbst gibt es endlich den langersehnten dritten Band der „Lichtgefährten-Saga“ für meine Fantasy-Fans.

 Wer darf als erster Deine Manuskripte beurteilen?
Es gibt befreundete Autoren und Lektoren, die ich gerne zurate ziehe und die etwas vorab lesen können. Aber in der Schreibphase entscheide ich eigentlich selbst, ob Szenen spannend und gut formuliert sind. Ich bin da selbstkritisch genug und noch mehr Köche verderben den Brei. Aber natürlich lasse ich meine Texte am Ende lektorieren.

 Wie findest Du die Ideen für Deine Geschichten?
Die besten Geschichten schreibt das Leben.
Ich mache mir immer viele Gedanken über Menschen.
Bei „Schmetterlingsflügel“ begann es so:
Warum gibt es heutzutage so viele Singles? Sogar absolute Traumtypen, die trotzdem keinen festen Partner finden. Woran könnte das liegen? Wie finden Menschen heute zueinander? Wie begreifen wir überhaupt Liebe und Partnerschaft im Internet-Zeitalter? Über solche Gedanken formen sich dann die Protagonisten und der Handlungsverlauf.

 Was darf beim Schreiben nicht fehlen, bzw. gibt es irgendwas was Du brauchst? (Kaffee, Kekse, Tee etc.)
Absolute Ruhe ist das A und O und mit einer kleinen Tochter im Haus häufig eine Seltenheit. Außerdem ziehe ich es vor, mehrere Stunden am Stück zu schreiben und unter 3 freien Stunden setze ich mich erst gar nicht an eine neue Szene. Nur schon Geschriebenes korrigieren kann ich in kleineren Etappen.

 Welcher war der verrückteste/komischste Ort, an dem Du je geschrieben hast?
Als Zuhörer bei einer Orchesterprobe in der Jugend-Musikschule

 Sind Dir Rezensionen wichtig?
Ehrliche Rezensionen, egal ob positiv oder auch kritisch, sind immer willkommen, und die Meinung meiner Leser ist mir sehr wichtig. Leider gibt es hin und wieder auch mal Neid- oder Hass-Rezis, über die man sich kurz ärgert und die man dann wieder ignoriert. Und natürlich motivieren einen begeisterte Rezensionen dazu, weiterhin seine geschriebenen Werke zu veröffentlichen und mit anderen zu teilen.

 Magst du uns dein Werk beim OBO e-books Verlag kurz vorstellen?
In „Schmetterlingsflügel – Liebe nach Plan?“ geht es um Immobilienmaklerin Lina, die bei einer Wohnungsbesichtigung auf den anziehenden, aber auch leicht melancholischen, Geschäftsmann Daniel van der Beek trifft. Beide haben gescheiterte Beziehungen hinter sich und wünschen sich eine Familie. – Doch lässt sich Liebe so einfach planen?

Es entwickelt sich eine rasante Last-Minute-Liebe zwischen Daniel und Lina und Zeit spielt in dem Roman eine entscheidende Rolle. Es geht um vertane Zeit mit Ex-Partnern, die tickende biologische Uhr und was man tut, wenn das Leben nicht so läuft wie ursprünglich geplant. Neben Lina und Daniel gibt es noch außergewöhnliche und liebenswerte Nebencharakteren zu entdecken.

 Danke Patricia Vonier, dass du dich so tapfer allen Fragen gestellt hast und wir Dich als Autorin, sowie Person etwas kennen lernen durften.


Hier findet Ihr die Autorin Patricia Vonier im Internet:

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Copyright:










Verlagsvorstellung mit der Autorin Ilka Hauck vom OBO ebooks Verlag


Wir haben heute Verlagsvorstellung mit der Autorin Ilka Hauck vom OBO ebooks Verlag
Liebe Ilka,
nimm Platz und mach es Dir bequem,
wir haben Dir einen Tee und eine kleine Stärkung bereitgestellt, wir hoffen Du fühlst Dich wohl bei uns.


Zu unserer Verlagsvorstellung habe ich Ilka Hauck einige Fragen gestellt um den Privatmensch hinter diesem Namen etwas näher kennen zu lernen.
Vielen Dank Ilka, dass Du Dich meinen Fragen gestellt hast.


Ilka Hauck hat uns auch ein Interview gegeben. 

Hallo Ilka, schön dass Du Zeit für uns hast, magst Du Dich unseren Lesern kurz vorstellen? Natürlich, sehr gerne.
Wo lebst Du? Ich lebe mit meiner Familie in Kaiserslautern in der schönen Pfalz
Wie bist Du zum Schreiben gekommen? Oje, das kann ich gar nicht mehr genau sagen. Ich habe mir schon als Kind ständig Geschichten ausgedacht, die ich allerdings nie aufgeschrieben habe. Irgendwann habe ich dann damit angefangen, die Geschichten zu Papier zu bringen und so begann meine Liebe zum geschriebenen Wort.

In welchem Genre schreibst Du beim OBO e-books Verlag? Liebesroman/New Adult
Gibt es einen bestimmten Grund, warum es ausgerechnet dieses Genre geworden ist? Ich mag dieses Genre, weil man wahnsinnig viele Gefühle und Emotionen hineinpacken kann. Von den ganz großen Gefühlen über Drama bis hin zu spannenden Elementen ist alles vertreten. Außerdem liebe ich es, über junge Menschen zu schreiben, über die erste Liebe, große Gefühle. Über das sich selbst Entdecken und das alles kombiniert mit einer wunderschönen, spannenden Story ist für mich das Schönste.

Wie bist du zum OBO e-books Verlag gekommen?  Birgit Kluger hat mich angesprochen und gefragt, ob ich Interesse hätte, in ihrem Verlag zu veröffentlichen.
Was erwartet den Leser im Jahre 2018 von Dir? Ich hoffe, so einiges. Im Moment schreibe ich an einem neuen New Adult Roman, der neben viel Liebe, Romantik und Drama auch ein bisschen Spannung enthält. Und danach habe ich ein ganz neues Projekt in Planung, dessen Idee mir erst kürzlich gekommen ist, deshalb kann ich dazu noch nicht allzu viel verraten. Ich hoffe, es werden zwei oder drei Bücher von mir in diesem Jahr erscheinen.
Wer darf als erster Deine Manuskripte beurteilen?
Zuallererst liest meine Freundin Alexandra aus Wien meine Sachen. Sie ist auch oft schon an der Ideenfindung beteiligt und sagt mir auch ziemlich offen, ob sie etwas gut findet oder eher so mittelprächtig. Das ist für mich sehr wichtig, dass ich da Impulse von außen von jemandem bekomme, dem ich absolut vertraue.
Wie findest Du die Ideen für Deine Geschichten?
Das kann aus allem Möglichen kommen. Aus einer Szene in einem Film oder einer Serie. Einer Zeile in einem Song. Einem Foto. Dem Lächeln eines Menschen.
Was darf beim Schreiben nicht fehlen, bzw. gibt es irgendwas was Du brauchst? (Kaffee, Kekse, Tee etc.) Musik J
Welcher war der verrückteste/komischste Ort, an dem Du je geschrieben hast? Hm, das ist eine gute Frage. Dabei fällt mir auf, dass ich echt der total langweilige Schreibtyp bin, denn außer meinem Schreibtisch habe ich da wenig anzubieten.

Sind Dir Rezensionen wichtig?
Ja, natürlich. Sie und allgemein das Feedback der Leser sind doch das, was uns antreibt. Es gibt nichts Schöneres, als ein begeistertes Feedback eines Menschen, dem man mit seinem Buch ein paar entspannte Stunden geschenkt hat. Aber auch für konstruktive Kritik bin ich immer offen.

Magst du uns dein Werk beim OBO e-books Verlag kurz vorstellen?
Die Bände „Summerroses in the Rain“ und „Blue Roses in the Sky“ handeln von vier jungen Menschen aus Louisville, die allesamt der Clique angehören, um die es in der Reihe geht.  Es sind Romane, mit denen sich vielleicht viele junge Leser identifizieren können. Probleme mit sich selbst. Sich verlieben. Eifersucht. Sehnsucht. Missverständnisse. Auch erotische Szenen gibt es, von denen ich hoffe, dass ich es hinbekommen habe, diese prickelnd, aber dennoch geschmackvoll umzusetzen. Es gibt aber auch viel Humor und Sprachwitz in den Büchern, besonders mein Protagonist Danny Moreno hat eine ziemlich große Klappe, wie man so schön sagt, aber trotz aller Coolness auch ein großes Herz. Ich liebe die Bücher und ich hoffe, sie finden ihren Weg auf ganz viele Reader und schaffen es, die Leser mitzunehmen und für einige Stunden aus dem Alltag zu entführen.

Hier findet Ihr die Autorin Ilka Hauck im Internet:

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Copyright:











 

Dienstag, 13. Februar 2018

Verlagsvorstellung mit der Autorin Rose Bloom vom OBO ebooks Verlag


Wir haben heute Verlagsvorstellung mit der Autorin RoseBloom vom OBO ebooks Verlag
Liebe Rose,
nimm Platz und mach es Dir bequem,
wir haben Dir einen Tee und eine kleine Stärkung bereitgestellt, wir hoffen Du fühlst Dich wohl bei uns. 


Zu unserer Verlagsvorstellung habe ich Rose Bloom einige Fragen gestellt um den Privatmensch hinter diesem Namen etwas näher kennen zu lernen.
Vielen Dank Rose, dass Du Dich meinen Fragen gestellt hast.


Rose Bloom hat uns auch ein Interview gegeben. 


Hallo Rose, schön dass Du Zeit für uns hast, magst Du Dich unseren Lesern kurz vorstellen?
Sehr gerne und danke auch für eure Zeit! Ich bin 32 Jahre jung, lebe mit meinem Mann, unserer kleinen Tochter und unserem Mischlingshund Ecki in der Nähe von Frankfurt am Main im schönen Taunus und liebe Vanilleeis und weiße Schokolade!

Da ich ja weiß, dass Du erst vor kurzem Mama geworden bist, würde mich interessieren, wie Dein Alltag als Autorin jetzt aussieht?
Da unsere Kleine erst 2 Wochen alt ist, habe ich aktuell noch eine kleine Schreibpause. Aber ich merke täglich, wie mir das Schreiben fehlt und werde sicherlich bald wieder damit beginnen.

Wie bist Du zum Schreiben gekommen?
Meiner Familie waren Bücher und das Lesen schon immer wichtig. In meiner Jugend habe ich hin und wieder eigene Geschichten aufgeschrieben, aber nie jemandem gezeigt. Anfang 2016 hat mich dann ein Traum nicht mehr losgelassen und ich musste ihn einfach aufschreiben. Das erste Kapitel zu Bad Girls: Gwen&Mike war geschaffen :-)

In welchem Genre schreibst Du beim OBO e-books Verlag?
Im Liebesromanbereich

Gibt es einen bestimmten Grund, warum es ausgerechnet dieses Genre geworden ist?
Weil ich dieses selbst als Leser absolut bevorzuge. Hin und wieder darf es auch mal ein Thriller sein, aber bei den Liebesromanen fühle ich mich einfach zuhause.

Wie bist du zum OBO e-books Verlag gekommen?
Die liebe Birgit Kluger hat mich angeschrieben. Da ich schon länger damit geliebäugelt habe, meinen ersten Bad Girls Teil neu aufzulegen, hat das wunderbar zusammen gepasst :-)

Was erwartet den Leser im Jahre 2018 von Dir?
Geplant sind noch drei weitere Bücher im Selbstverlag. Einmal ein Buch über einen gescheiterten Rockstar in "Stage Fright", in "Badass" erwartet den Leser eine klassische Office-Boss-Love-Story, und dann plane ich noch etwas ganz Neues mit "Full Moon".

Wer darf als erster Deine Manuskripte beurteilen?
Meistens ist es tatsächlich meine Lektorin. Manchmal, wenn ich mir total unsicher bin, bekommt es meine liebste Testleserin, aber am liebsten gebe ich meine Manuskripte erst raus, wenn ich damit zu 90 % zufrieden bin (zu 100% geht sowieso nicht)

Wie findest Du die Ideen für Deine Geschichten?
Überall! Wenn man die Augen öffnet, findet man im Leben viele gute Geschichten

Wenn du das Wort „Ende“ schreibst, was empfindest Du?
Erst Freude, es geschafft zu haben, dann Wehmut, dass es bald vorbei ist und ich mich von meinen Protagonisten verabschieden muss

Was darf beim Schreiben nicht fehlen, bzw. gibt es irgendwas was Du brauchst? (Kaffee, Kekse, Tee etc.)
Ja, definitiv Ruhe, Kaffee und Schokolade

Welcher war der verrückteste/komischste Ort, an dem Du je geschrieben hast?
Verrückt war der Ort nicht gerade, aber mein liebster Schreibort war letztes Jahr im Urlaub in Österreich, in dem Garten unseres Ferienhäuschens direkt am See. Wunderschön!

Sind Dir Rezensionen wichtig?
Ja sehr! Nur damit kann man sich weiterentwickeln und an sich arbeiten

Nimmst Du die Kritiken zu Deinen Büchern zu Herzen?
Auf jeden Fall! Vielleicht immer noch oft zu sehr

Was hältst Du von Buchverfilmungen?
Es kommt drauf an. Natürlich kann man in einen Film nicht so viel packen wie in ein Buch. Trotzdem finde ich es interessant, wie andere die Geschichten sehen, die man sich selbst tagelang im Kopf zusammengesponnen hat.

Wenn Dein Leben einen Filmtitel hätte, wie würde er lauten?
Chaosqueen unterwegs

Magst du uns deine Werke beim OBO ebooks Verlag kurz vorstellen?
Aktuell handelt es sich nur um Bad Girls: Gwen & Mike Teil 1. In diesem geht es vor allem um Gwen, die so gar keine Lust auf eine Beziehung hat, aber Mike ihr da gehörig einen Strich durch die Rechnung macht. Natürlich gibt es einige Umstände, die es den beiden ganz schön schwer machen zusammen zu kommen.


Danke Rose Bloom, dass du dich so tapfer allen Fragen gestellt hast und wir dich als Autorin, sowie Person etwas näher kennen lernen durften.


Wir haben eine Rezension für Rose Bloom
Beate hat das Buch „Bad Girls: Gwen & Mike“ gelesen und rezensiert. 

***
Lovestory oder Erotik Krimi?
Von Beate Majewski am 28. Januar 2018
Format: Kindle Edition

Bad Girls, die Story über Gwendolin, Single und eigentlich sympathisch.
Sie arbeitet in einer KFZ Werkstatt, verdient gutes Geld und wirft den Gedanken an gesetzlich nicht so ganz in Ordnung, einfach über Bord.
Dann trifft sie Mike und eine Leidenschaft bricht über Beide ein.
Jetzt wird die Geschichte pure Erotik.
Gwendolin ihr Job wird für beide gefährlich, jetzt folgt der Krimi.
Doch das Ende, mitten in der Geschichte, also das kann ich null ab!
Das kostet, sorry, 2 Sterne Abzug.

Hier findet Ihr die Autorin Rose Bloom im Internet:

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Copyright: