Samstag, 21. Oktober 2017

Rezension zu Schmetterlinge lügen nicht - Band 1 von Petra Röder

Meine Rezension zu dem ersten Teil von "Schmetterlinge lügen nicht"
Bereitgestellt von Petra Röder.
Herzlichen Dank dafür.
Diese Geschichte ist ein Mix aus Romantik, Kriminalität gegen Vivien und der Spiegel einer Gesellschaft die in Armut und Reichtum getrennte Wege geht.
Charakter sind lebensnah und mit viel Tiefe erschaffen und hier ist Logik wenig gefragt, hier liest man mit Gefühl.
Unverwechselbar ein Petra Röder Roman und meine Empfehlung.
Das Cover ist ein Hingucker und passt zum Inhalt.
Spannend, romantisch, mit Melancholie und den Schatten im Leben.
Vivien hat eine innerliche Stärke die mit keinem Reichtum dieser Welt gekauft werden kann, das macht sie Einzigartig und bringt sie auch noch in Gefahr.
Absolut empfehlenswert ♡

****
Tolles Cover, inhaltlich passend.. fieses Ende
am 20. Oktober 2017
Format: Kindle Edition

Ich lese total gerne Geschichten dieser Autorin. Zum einen sind die Ladys sehr oft, nervig, naiv, voller Nächstenliebe, und ein Hauch neben der Spur. Ich mag die Theorie das man im Leben auch auf der Schattenseite sein Glück finden kann wenn man ehrlich ist und ganz bei einem selbst bleibt. Diese Story beinhaltet das Thema Arm und reich und welche Schatten wirft dieser gesellschaftlicher Stellenwert, wie verändert es den Charakter? Leichtigkeit und Feinfühligkeit sind bei dieser Autorin immer dabei und machen die Geschichte zum spannenden Lese Vergnügen. Ein Stern Abzug für das fiese Ende von Teil 1.
Empfehlung für den Sammelband, wer das nicht mag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen