Dienstag, 29. August 2017

Rezension von Michaela zu dem Buch "Einhorn-Farmer 1: Auf der Suche nach Liebe" von Judith Soul



****
Einhörner im Weltall
Von Lesemama am 29. August 2017
Format: Taschenbuch

Einhorn-Farmer: Auf der Suche nach Liebe ist im August 2017 von Judith Soul bei CreateSpace Independent Publishing Platform erschienen.

Da ich schon einige Bücher dieser Autorin gelesen habe, wollte ich gerne wissen wie dieses Buch ist.

Meine Meinung:
Das Cover spricht mich sehr an und der Klappentext machte mich neugierig.
Da ich schon einige Bücher von Judith Soul gelesen habe, wollte ich gerne wissen wie dieses Buch ist.
Dieses Buch ist total anders wie die Bücher die ich bisher von Judith Soul kenne.
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, die Kapitel mit dem Namen des Protagonisten benannt von dessen Sicht aus gerade erzählt wird. Das macht es leichter der Geschichte zu folgen. Die Protagonisten sind ausführlich beschrieben, so dass man sie sich gut vorstellen kann. Dieses Buch enthält weniger erotische Szenen als man von der Autorin sonst gewöhnt ist, was mir persönlich bei diesem Buch aber sehr gut gefallen hat. Genau die richtige Mischung.
Wenn ich mir vorstelle das unsere Zukunft so aussehen würde, würde ich mir wünschen dann nicht mehr zu leben. Die Menschheit hat die Erde so ausgebeutet, dass sie einige Rohstoffe schon aus dem Weltall beziehen müssen. Es wurden Planeten entdeckt, welche Rohstoffe haben, die es auf der Erde nicht mehr gibt. Auch ein Lebensverlängerndes Wundermittel wurde entwickelt.
Wie in der Realität stehen diese Produkte aber nur der Oberschicht zur Verfügung, die ärmeren haben wieder das Nachsehen.
Was auf dem Regenbogen-Planeten alles passiert ist recht verwirrend und konfus. Die Schilderung des Planeten, der Einhörner und anderer Kreaturen welche auf diesem Planeten leben, ist sehr bildhaft geschrieben. Manches Mal musste ich den Kopf schütteln über Dinge die es auf dem Planeten gibt oder was dort so passiert. Zum Glück ist das nur eine Geschichte, denn in Wirklichkeit wäre es einfach zu verrückt. So ganz konnte mich die Geschichte noch nicht überzeugen, mal sehen ob der zweite Teil es schafft.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.