Dienstag, 29. August 2017

Rezension von Michaela zu dem Buch "Die kleine Bäckerei am Strandweg: Roman" von Jenny Colgan


Meine Rezension zu dem Buch "Die kleine Bäckerei am Strandweg: Roman" von Jenny Colgan
****
Der Duft nach frisch gebackenem Brot
Von Lesemama am 29. August 2017
Format: Taschenbuch|Verifizierter Kauf

 Die kleine Bäckerei am Strandweg: Roman ist im Juni 2016 von Jenny Colgan beim Berlin Verlag erschienen.

 Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da man es an jeder Ecke sieht, viele sprechen darüber oder rezensieren es das hat mich neugierig gemacht.

 Meine Meinung:
Das Buch ist ganz ok, aber dafür, dass so ein hippe daraus gemacht wird war es doch etwas enttäuschend.
Das Cover ist ansprechend und der Klappentext interessant, so dass man gerne zu diesem Buch greift.
Der Schreibstiel ist flüssig, allerdings an manchen Stellen sehr vorhersehbar.
Ich habe während des Lesens gelacht und geweint, war froh aber auch traurig.
Polly verliert alles wofür sie Jahrelang gekämpft hat. Plötzlich sieht sie sich einer nicht sehr rosigen Zukunft gegenüber, aus der es kaum ein entrinnen zu geben scheint.
Doch Polly wäre nicht Polly, wenn sie sich einfach hängen lassen würde.
Sie setzt alles daran ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, und wenn das heißt, dass sie auf eine einsame Insel ziehen muss dann ist das eben so. Dort lernt sie hilfsbereite freundliche Menschen kennen, aber auch eine griesgrämige alte Dame mit gebrochenem Herzen.
Was Polly in den ersten Monaten auf der Insel erlebt ist schön und traurig zugleich. Warum das muss jeder Leser selbst rausfinden.
Ich hatte einige schöne Lesestunden um einfach mal die Seele baumeln zu lassen und zu träumen.

 Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.