Donnerstag, 5. Oktober 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Alles, bloß keine Erleuchtung! (Die Abenteuer der Lisa Flotter 2)" von Emma Peony


Meine Rezension zu dem zweiten Teil von Lisa Flotter.
Herzlichen Dank Emma Peony für die Bereitstellung
Ich liebe diese Lisa nicht... sie hat mich im ersten Teil extremst genervt.
Doch mittlerweile erkenne ich "die Kastanie" im Stachelmantel mit dem besonderen Glanz...
und bitte Emma Peony, was ist das für eine herrliche Sprache?
Sarkasmus pur, humorvoll und so eine Selbstspiegelung von Lisa… eine herrliche Wandlung.
Schön wenn Ängste besiegt werden, Rauhe Schalen sich lösen, und ein wahrer Schatz zum Vorschein kommt.
Nasenbruch und seine Heilung 
Dankeschön für diese Lesestunden, das Grau aus meinem Tag wurde in bunt verwandelt
*****
Lisa Flotter oder die Kastanie im Stachelmantel
Von Beate Majewski am 5. Oktober 2017
Format: Kindle Edition

 So sehr mich Lisa im ersten Teil nervte, so lieb habe ich sie jetzt
Die Schale bröckelt, löst sich, trennt sich und eine tolle Lisa taucht auf!
Gezwungen durch ein Anti Aggression Training und einen Yoga Kurs zur Entspannung. Ich liebe den Sarkasmus, den Humor, in Szenen des Alltags die jeder kennt. Eine Hass Liste hat wohl jeder und hier wird kein Blatt vor den Mund genommen. Überspitzt und zum Teil überdreht trifft diese Geschichte den Kern.
Lisa im Kreislauf mit sich selbst: Freude, Romantik, Liebe lehnt sie ab, aus Verlust Ängsten... und doch ist es genau das, was den Menschen und die innere Zufriedenheit ausmacht? Sanftheit und Mut sind das Werte die Lisa finden kann?

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.