Samstag, 23. September 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Roadkill: THRILLER" von Alex Miller



Meine Rezension zu diesem Werk folgt.
Mein herzliches Dankeschön für das Exemplar geht an den Redrum Verlag.
Eine mutige Endscheidung mir dieses Werk zu überlassen oder eine Herausforderung!?
Ich hoffe ich konnte dem gerecht werden.
****
Ein beeindruckendes Cover! Story kann nicht überzeugen.
Von Beate Majewski am 23. September 2017
Format: Kindle Edition

 Wie unterschiedlich doch Leser Meinungen sein können, und das ist auch gut so.
Ich verzichte darauf den ganzen Inhalt preis zu geben, denn das nimmt den Leser die Neugierde und die Freude am selber lesen und entdecken, finde ich.
Der Schreibstil ist flüssig und recht dynamisch, eine Spannung empfinde ich weniger. Es steht allerdings auch nirgendwo, dass es ein Thriller ist, von daher ist das nicht relevant. Was mich stört ist die Sprache bzw. die Ausdrucksweise.
Wozu es nützlich ist, so derbe in die Primitivität zu wechseln, bleibt bei mir als Fragezeichen zurück. Eine hohe Intelligenz ist der Grundgeschichte zuzuordnen.
Ein heikles Thema, seelische Grausamkeiten, Kindesmissbrauch, physische Grausamkeiten und ihre Auswirkungen bzw. Folgen das ist die Basis der Story, die Stärke und Aufmerksamkeit sowie meine Anerkennung erhalten. Der Perspektiv Wechsel ist eindeutig gelungen um die Gedanken, Gefühle und Reaktionen der Hauptcharaktere nachzuvollziehen. Die Gewalt empfinde ich nicht als Horror, eher eine Tatsache, eine Art Ergebnis, Befreiung und Folge. Ein Weg der Seelen die nach Erlösung schreien. Dieses Thema ist die Stärke der Autorin und genau dafür gebe ich meine Wertung! Gerne hätte ich mehr Geschichten in dieser Art und aus der gesellschaftlichen Dark Zone, ohne diese vulgäre Sprache, das wertet für mich persönlich die Geschichte ab. Das Cover ist ein Blickfang und positiv ist das Buchformat, die Schriftgröße, auch die Buchvorschläge zum Ende hin empfinde
ich passend und interessant.
Daher gebe ich 3,5 Sterne. Inhaltliches Grundthema 4 Sterne.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber gespeichert werden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.