Mittwoch, 31. Mai 2017

Rezension von Michaela zu dem Buch "Ein Boygroupstar zum Verlieben (Dream-Catchers-Reihe 2)" von Aaliyah Abendroth


****
Ganz Unterhaltsam
Von Lesemama am 31. Mai 2017
Format: Kindle Edition
Ein Boygroupstar zum Verlieben (Dream-Catchers-Reihe 2) ist im Mai 2017 von Aaliyah Abendroth bei Books on Demand erschienen.
 Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.
 Meine Meinung:
Dies ist das erste Buch welches ich von Aaliyah Abendroth lese. Rosa ist nicht so mein Fall, so dass ich nicht wirklich ein Fan vom Cover bin, allerdings passt es sehr gut zur Geschichte.
Man kann diese Geschichte sehr gut lesen ohne Band 1 zu kennen, da Band 1 eigentlich nach Band 2 spielt. Der Schreibstil ist jugendlich locker und flüssig. Die Protagonisten gefallen mir alle sehr gut, man kann sich die Boy-Band richtig gut vorstellen.
Jenny hat mir manchmal ganz schön leidgetan, was sie alles schon durchmachen musste. Ich finde sie ist genau die richtige für den Job als Tanztrainerin für die Jungs, das bringt frischen Wind in die Gruppe. Schüchterne Bandmitglieder werden etwas offener und es entwickeln sich richtig gute Freundschaften. Die Liebe kommt selbstverständlich auch nicht zu kurz in diesem Buch. Der Blick hinter die Kulissen einer Boy-Band war sehr interessant. Da merkt man sehr gut, dass es nicht nur schöne Seiten gibt wenn man ein Star ist. Wer eine locker leichte Lektüre für den Sommer sucht, ist hier genau richtig.

Produktinformation
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 821 KB
Preis: 0.99 Euro
ASIN: B06ZXY9MXF
Format: Taschenbuch
Preis: 9.99 Euro
ISBN-10: 3744813606
ISBN-13: 978-3744813600
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Verlag: Books on Demand

Rezension von Michaela zu dem Buch "Jagd im Paradies - Bahamas Heartbeat 2“ von Romina Gold


Meine Rezension zu dem Buch „Jagd im Paradies - Bahamas Heartbeat 2“ von Romina Gold
*****
Bahamas ich komme!
Von Lesemama am 31. Mai 2017
Format: Kindle Edition
Jagd im Paradies - Bahamas Heartbeat 2 ist im Mai 2017 von Romina Gold bei Bookshouse erschienen

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.

Meine Meinung:
Das war mein erstes Buch dieser Autorin, es hat mich durch das Cover angesprochen weshalb ich mir dann auch den Klappentext durchgelesen habe. Beides zusammen hat mich dazu bewogen dieses Buch zu lesen.
Es ist eine angenehme Lektüre für zwischendurch mit dem gewissen Quäntchen Spannung.
Der Schreibstil von Romina Gold ist spannend und flüssig.
Die Schilderungen von Bahamas sind sehr lebensecht, so dass man teilweise das Gefühl bekam dort zu sein. Die Situationen in denen sich die einzelnen Protagonisten befinden sind realitätsnah beschrieben. Die Schlägereien, Schießereien und die ganze Drogengeschichte geben dem Buch die richtige Menge an Spannung. Auch wenn man dieses Buch unabhängig vom Vorgängerband lesen kann, sollte man es nicht tun. Ich kenne den ersten Teil nicht, weshalb ich manchmal das Gefühl beim Lesen bekam, dass mir ein wichtiges Detail fehlt, welches evtl. im ersten Teil steckt. Die Geschichte hat mich auch einige male zum Lachen gebracht. Der beste Satz für mich in der Geschichte war „Ich kann ja sagen, ich wäre im Verkehr stecken geblieben“. Wenn man das Buch liest weiß man auch gleich warum ich bei diesem Satz herzhaft lachen musste. Die Geschichte Endet für mich mit vielen offenen Fragen, mal sehen ob die im Band 3 beantwortet werden.
Wer also ein Buch mit Urlaubsfeeling, Liebe, Action und Spannung lesen will ist hier genau richtig.

Produktinformation
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3876 KB
ASIN: B0725PVJG8
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Rezension von Beate zu dem Buch "Das Portal der Schatten (Lux Bellatorius, Band 1)" von Sandy A. Farmer


Hier kommt nun meine Rezension zu dem brandneuen Ebook von Autorin Sandy A. Farmer
Das Cover ist für mich farblich wunderschön gewählt und sehr harmonisch zum Inhalt. Das ist der erste Teil einer Reihe.
Es kommt selten vor, dass ich mich beim Vorab lesen in eine Geschichte verliebe
Hier ist es passiert, Lena und ihre sympathische Art haben mich in einen magischen Bann gezogen.
Gestern war nun endlich der Buch Start
und ich habe die Story ein zweites Mal gelesen... und ich gestehe: ich liebe es.... diese Freundschaft von Lena und Sabine, die Dynamik der Geschichte, das Portal in helle und dunkle Welten.... all das hat mein Leserherz erreicht! Fantasy ist ein Genre das so vielseitig ist und nicht immer erreicht es meinen Geschmack.
Doch die Kämpfer des Lichts und Lenas Gabe sind genau meins
Dankeschön Sandy Farmer für die tolle Zusammenarbeit,
Auch das meine allererste Bewertung im Buch steht... das freut mich total.
Jetzt warte ich ungeduldig auf die Fortsetzung
*****
Licht und Schatten... Wer hat die größte Macht?
Von Beate Majewski am 13. Mai 2017
Das ist der erste Teil einer Reihe und ich bin sehr froh darüber. Ich bin in diese Story etwas verliebt und kann es kaum erwarten wie es im nächsten Teil weitergeht! Fantasie zum Anfassen, das ist mein Genre! Lena und Sabine sind beste Freundinnen und wohnen zusammen, diese ergänzende Freundschaft hat mich absolut berührt, gewärmt, fasziniert und man möchte direkt dazu gehören, Sympathische, lebensnahe Mädels die ihren Traum Mann noch suchen. Alleine diese Geschichte ist klasse, dennoch hat Lena eine Gabe. Florian tritt als Wächter in ihr Leben, kann Gedanken lesen und ist ein Kämpfer des Lichts. Das Portal zum Schatten erscheint eine große Gefahr zu sein und Lena muss lernen sich und ihre Gabe zu schützen. Dann trifft sie Dimitri.... und das Labyrinth aus Gedanken, Träumen, Gefühlen und eine gefährliche Nähe zum Schattenland verwirren Lena. Welchen Weg wird sie gehen? Meine Empfehlung für diese Geschichte die so voller Spannung und Emotionen steckt, eine fantastische Lese Reise.
5 Sterne plus ein fürs Cover.
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Donnerstag, 25. Mai 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Herz in Reparatur: (Liebeskomödie)" von Anna Fischer


Meine Rezension zu dem ebook von Anna Fischer.
Herzlichen Dank für die Bereitstellung!
Als ich das Cover und auch den Titel gesehen und gelesen habe,
war ich neugierig ohne Ende, vor allem der Titel hat es mir angetan!
Hey eine Reparatur für Herzen? Das doch ein sowas von genialer Gedanke, und so ist auch die Geschichte.
Tollpatschig, witzig, voller Humor, etwas Tiefe zwischen den Zeilen,
Und ein Hauch "Nachdenklichkeit" gegenüber Vorurteile und Schubladen denken.
Ein Satz der mich von der Autorin begeistert:
Feuer und Wasser können sich gegenseitig.... neugierig?
Dann selber lesen
*****
Cover und Titel, mutig, genial, anders, eben "Besonders"!!
Von Beate Majewski am 25. Mai 2017
Format: Taschenbuch
Herz in Reparatur… der Titel zog mich wie ein Magnet an. Hallo das kennt ja wohl jeder und hat es bereits erlebt? Und es ist keine klassische Liebesgeschichte, eher etwas das Frau schon mal gelesen, gehört, gefühlt hat. Die Autorin schafft es hier mit Witz, Humor, ein Hauch Sarkasmus und einem unendlichen Charme dem Leser, ob Mann oder Frau, den Spiegel vorzuhalten! Vorurteile, Gegensätze der menschlichen Natur und auch die Schubladen Denker bekommen hier einige Kapitel 😊 Klasse eingearbeitet in einem heiteren Ausdruck so dass nach Ende der Geschichte etwas zurück bleibt, außer guter Unterhaltung. Fazit: Cover, Titel und eine Geschichte die rund gelungen ist bekommen 5 wunderbare Sterne. Ein für den Titel extra… absolut zum Inhalt passend!
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Rezension von Beate zu dem Buch "Geist" von Michael Barth


Meine Rezension zu dem neusten Werk von Michael Barth
Herzlichen Dank, Kerstin Barth, für die Bereitstellung des ebooks.
Ich habe bereits einige Werke von diesem Autor gelesen, die nicht meinem bevorzugten Genre entsprechen, dennoch hat mich seine Art zu denken, zu schreiben, sich auszudrücken immer fasziniert,
Obwohl die Themenbereiche nicht so mein Geschmack sind.
Und nun habe ich meinen Favoriten... Michael das ist er!
Nicht nur weil die heiße Kiste aus Recklinghausen und die LWL
Klinik in Herten mir ein Stück Heimat zuwerfen,
Nein es ist das geistige, mystische, die Summe aus Denken und Handeln und eine Spannung die einen beim Lesen so mitreißt.
Zu 100 % Echtheit eines Autors in der Geschichte zu finden ist das Sahnestück für mich als Leser!
Für mich... eine geistige Entwicklung und der Blick in die Psyche der besonderen Art in dieser Story.
Merci das du dir so treu bleibst.

*****

Geistreiche Unterhaltung!

Von Beate Majewski am 25. Mai 2017

Format: Taschenbuch


Geist… so ist der Titel, geht es um Geister? Oder der Inhalt des Geist, sprich das Gehirn!? Die Frage stellte ich mir nach dem Cover. Es ist ein Werk, das mich überrascht hat, geistig, nachdenklich und verwirrende "Geister" schwirren in den Köpfen von einigen Charakteren. Für mich ein typisches Werk dieses Autors, der immer anders denkt, schreibt, sich ausdrückt und tiefe Einblicke in die Psyche des Menschen vornimmt. Die Summe des Handels und Denkens.... wird hier zum Thema. Spannend und flüssig mit nachvollziehbaren Entwicklungen.

Für mich das Beste Buch aus der Feder von diesem Autor.

Schön das er seinem Stil, geistig, treu bleibt! Klare Leser Empfehlung.


Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Dienstag, 23. Mai 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Peter, der kleine Katzenkommissar" von Britta Banowski


****

Peter, der Katzenkomissar und seine tierischen Freunde

Von Beate Majewski am 23. Mai 2017

Format: Taschenbuch



Ein Jugendbuch ab ca 8 Jahre für Katzen Fans und Liebhaber von polizeilichen Ermittlung.

Peter ist ein Katzenkomissar, neugierig und Ein besonderer Hauskater.

Tierische Freunde wie der Kaiser Pinguin und Delphine unterstützen das Abenteuer. Gut zu lesen, leichte Spannung und tierische Harmonie für Gerechtigkeit. Meine Empfehlung auch zum Vorlesen. Das Cover dürfte heller und etwas bunter sein, als Kinder Buch.



Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


Sonntag, 21. Mai 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Das Leben im Zeichen der Buschbohne" von Elisabeth Duncan


Meine Rezension zu dem Werk von Elisabeth Duncan
Dankeschön für die Bereitstellung dieses brandneuen Werkes.
Als die Anfrage zur Rezension kam, war ich überrascht und hatte leichtes grummeln im Bauch, bekam ich nie einen Klappentext von der Autorin 😂 Mit dem Satz: ich möchte Dich bitten zu lesen und zu rezensieren, auf Grund deiner Ehrlichkeit!?
Hatte sie mich, Bea Neugier, erwischt 😂
Okay lese ich über Buschbohnen dachte ich, und kam null in die Geschichte rein, warum?
Suchte nach den Bohnen, Marietta nervte mich mit ihrer Naivität und ihrer Sturheit, sie war ein Nehmer Mensch, plötzlich wendet sich die Geschichte und ich bekomme Bilder in meinem Kopf.
Ich las endlich "richtig" von der Entwicklung einer Frau, die an ihrer Herausforderung wächst, sich findet, um vom Typ Nehmer Mensch zum Geber Menschen wird.
Für mich eine Botschaft die mich seit Stunden beschäftigt! Erst wenn der Mensch gefüllt, erfüllt angekommen ist, dann kann Entwicklung stattfinden und das Geben kommt von der Überzeugung.
Wunderschöne Vergleiche mit Mutter Natur, dem säen und ernten real als auch auf esoterischer Ebene.
Sehr schöne Story, emotional und mit einer Leichtigkeit umgesetzt. Für Querdenker und für diejenigen die Menschlichkeit wertschätzen.
Eine Geschichte lebensnah, voller mutiger Momente und ein Ende, das ein Anfang ist.
Meine Lese Empfehlung.
****
Marietta und ihre große Lust "naturverbunden" zu leben!
Von Beate Majewski am 21. Mai 2017
Format: Taschenbuch
Das ist meine erste Rezension in der mir die Worte fehlen, zu beschreiben was diese Geschichte in mir ausgelöst hat! Sie ist so Anders, eine Rebellion gegen Schubladen Denker, und gesellschaftliche Handlungen, Massnahmen, konservative Einstellungen. Handlung, Ursache und Wirkung werden hier zur Geschichte verfasst und Marietta könnte eine der Frauen sein, die im Nachbarhaus wohnt. Realer gehts kaum noch, die Charaktere sind so lebensnah, ich fühle mich wie in diese Geschichte reinkatapultiert. Viele parallel Gedanken sind zu finden, ich war genervt, überrascht, traurig, voller Freude und am Ende der Geschichte hatte ich ein Gefühl: ich war glücklich, in mir. Auch ich habe mich bewusst für ein Leben nach meinen Maßstäben entschieden. Eine tolle, motivierende und zum nachdenken anregende Story. Gäbe es 10 Sterne!? Ich würde sie gerne geben. Schöne Idee, Buschbohnen im Vergleich zu setzen für das Wachsen und Gedeihen im Leben und das Bewusstsein die Natur als Vorbild zu nutzen.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Freitag, 19. Mai 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Jagd im Paradies - Bahamas Heartbeat 2" von Romina Gold


Meine Rezension zu dem brandneuen Werk von Romina Gold
Endlich geht mein Urlaub weiter....
Mia hat mich abgeholt wir hatten mit Yannis Nikolas und all ihren Freunden eine Reise.... unglaublich schön!!
Romantik pur durch das Inselgefühl, der Freiheit auf der Spur bei jeder Bootsfahrt und diese abenteuerliche Jagd nach der Schneekönigin war der Hammer.
Merci Romina das du uns bekannt gemacht hast.
Herrlich war diese Reise und ich freue mich jetzt schon auf ein drittes Treffen auf den Bahamas Inseln.
Mia lässt Euch grüßen und lädt Euch auch auf ein Leseabenteuer
ein, in unserer Lese Runde auf dem Blog
Viel Vergnügen Euch noch.
*****
Mia die junge Ärztin und ihr "Orkan" auf der Bahamas Insel
Von Beate Majewski am 19. Mai 2017
Format: Kindle Edition
Mia die junge Ärztin und Yannis, Bodyguard von Beruf treffen sich bei einer Feier und damit beginnt diese Geschichte. Ich möchte den Inhalt nicht spiegeln, zu schade wäre es diese Geschichte zu verraten!
Alle Charaktere sind so warmherzig und sympathisch das ich mich direkt gedanklich in ihrer Gesellschaft befinden möchte. Ich habe das Buch in einem Zug lesen müssen, die Spannung wächst von Kapitel zu Kapitel und bleibt bis zum Schluss. Die Schneekönigin wird gejagt, neugierig? Dann selber lesen, es lohnt sich!!! Meine Empfehlung und 5 verdiente Sterne plus ♡♡♡ für Romantik, Spannung und dem Ende, das keins ist 😊 Teil 3 ich warte auf Dich.
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Mittwoch, 17. Mai 2017

Rezension von Michaela zu dem Buch "Drei Väter sind dann doch zu viel" von Franziska Erhard


Meine Rezension zu dem Buch "Drei Väter sind dann doch zu viel" von Franziska Erhard
****
Chaos mit Schmunzelfaktor
Von Lesemama am 17. Mai 2017
Format: Kindle Edition
Drei Väter sind dann doch zu viel ist im Oktober 2015 von Franziska Erhard bei CreateSpace Independent Publishing Platform erschienen.
Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.
Meine Meinung:
Das Cover ist überhaupt nicht mein Fall, in der Buchhandlung hätte ich das Buch sicher nicht beachtet, was sehr schade gewesen wäre.
Dies ist nicht das erste Buch welches ich von der Autorin gelesen habe, und mit Sicherheit auch nicht das letzte.
Das Chaos ist vorprogrammiert als Greta merkt das sie schwanger ist aber nicht weiß von wem. Da sie eine sehr konservative Mutter hat, kommt es natürlich nicht infrage, dass sie ein Kind bekommt ohne Vater. Also was tun? Greta bekommt Hilfe von ihrem guten Freund Gregor. Doch durch seine Hilfe wird das Chaos nur noch größer.
Franziska Erhard erzählt hier wieder eine sehr humorvolle Geschichte, so wie ich es von ich gewöhnt bin. Der Schreibstil ist locker und flüssig.
Die Protagonisten sind lebensecht beschrieben, ihre Handlungen für meinen Geschmack manchmal zu perfekt.
Während des Lesens habe ich mich ernsthaft gefragt, wie man auf so Namen für seine Protagonisten kommen kann wie z.B. Gunda oder Hiltrud. Wenn jemand wissen will was eine Traufe ist muss er nur dieses Buch lesen, es lohnt sich auf alle Fälle.
Produktinformation
Taschenbuch: 294 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (8. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1517678188
ISBN-13: 978-1517678180
ASIN: B016AFFC4C

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Dienstag, 16. Mai 2017

Rezension von Michaela zu dem Buch "Taintless: Blindes Vertrauen" von Annie Mae Gold


Meine Rezension zu dem Buch "Taintless: Blindes Vertrauen" von Annie Mae Gold

*****
Bitte ganz schnell Teil 2
Von Lesemama am 16. Mai 2017
Format: Taschenbuch
Taintless: Blindes Vertrauen ist im Februar 2017 von Annie Mae Gold bei Stand-Up Publishing S.à r.l. erschienen.

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es mir von einer Bekannten empfohlen wurde.

Meine Meinung:
Das Cover hat mich angesprochen weshalb ich den Klappentext gelesen habe. Von dort an war klar ich will dieses Buch lesen. Hätte eine Bekannte mir das Buch nicht empfohlen, wäre mir definitiv was entgangen.
Die Protagonisten gefallen mir sehr gut, und jeder einzelne passt genau so wie er beschrieben ist in diese Geschichte. Sie sind bildlich beschrieben, so dass man ihre Gefühle sehr gut nachvollziehen kann. Summer schafft es in die Elite und verliebt sich. Für mich stand allerdings nicht die Liebesgeschichte im Mittelpunkt, sondern eher das ganze drum herum.
Ist die Elite wirklich so toll wie es in der Kolonie geschildert wird? Ist die Liebe alles Wert?
An manchen Stellen war das Buch etwas ekelig, aber genau in dem Rahmen das es für mich noch ok war. Das ganze Buch ist total spannend und steigert sich bis zum Schluss immer mehr. Mit dem Ende der Geschichte hätte ich so nicht gerechnet. Ich habe immer wieder überlegt was es sein könnte, aber das hätte ich nicht erwartet.
Die Autorin hat einen sehr lebhaften Schreibstil, der mich schon mit Spannung auf den nächsten Teil warten lässt.

Produktinformation
Taschenbuch: 488 Seiten
Verlag: Stand-Up Publishing S.à r.l.; Auflage: 1 (10. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9995999609
ISBN-13: 978-9995999605
ASIN: B06W9F4WXK

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Rezension Michaela zu dem Buch "Hexenherz Eisiger Zorn" von Monika Loerchner



****
Hexen an die Macht, oder lieber nicht?
Von Lesemama am 16. Mai 2017

     Hexenherz. Eisiger Zorn ist im Februar 2017 von Monika Loerchner beim Acabus Verlag erschienen.

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es mir von einer Bekannten empfohlen wurde.

Meine Meinung:
Das Cover hat etwas Magisches, was mich sofort angesprochen hat. Deshalb bin ich sehr froh, dass es mir von einer Bekannten empfohlen wurde.
Die historischen Informationen zwischen den einzelnen Kapiteln haben bei mir den Lesefluss etwas behindert.
Das Buch lässt sich flüssig lesen (wenn man die Texte zwischen den Kapiteln nicht beachtet) aber ich habe trotzdem länger gebraucht für die 431 Seiten wie sonst, da die Geschichte sehr unterschiedliche Gefühle hervorgerufen hat. Es ist auf jeden Fall kein Buch für zwischendurch.
Es hat mich auch sehr irritiert, das die Geschichte 2004 spielt aber sich liest wie im Mittelalter.
Helena ist eine sehr starke Protagonistin um die herum die ganze Geschichte aufgebaut wurde.
Erschreckend wenn man sich vorstellt, dass nur ein Geschlecht die Menschen beherrscht.
Was hätten die Hexen in der Geschichte nicht alles erreichen können, wenn sie nicht so von sich selbst überzeugt gewesen wären.
Die Geschichte ist spannend geschrieben und mit einem Ende mit dem ich nicht gerechnet hätte.
Wer gerne Bücher über Hexen liest ist bei diesem Buch genau richtig.

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Samstag, 13. Mai 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Louise & Alexandre" von Rita Embalo


Meine Rezension zu dem neuen Werk von Rita Embalo
Erschienen im Verlag von Simone C. Franzius.
Herzlichen Dank für die Bereitstellung.
Eine Erlebnis Geschichte über Louise, ihre Kindheit und ihre Flucht aus einem unerträglichen Elternhaus.
Der Leser begleitet Louise auf ihrem Weg zur Selbständigkeit bis zu ihrem Aufbruch nach Brasilien.
Die Liebe zu diesem Land hat die Autorin im Detail gut umgesetzt.
So lebt Louisa auf der Armen, als auch auf der Reichen Seite dieses Landes.
Alexandre, ein Kind ohne Kindheit trifft auf Louise und ihr gemeinsames Schicksal trägt diese Geschichte.
Ich bin völlig fasziniert, erschüttert, traurig und gerührt von dieser Geschichte.
Ein Charakter der unglaublich kraftvoll und mutig ist, und die Liebe wie ein Licht in die dunklen Ecken des Lebens hält.
Meine Empfehlung!
*****
Mut macht diese Geschichte, über eine starke Frau mit dem Namen Louise
Von Beate Majewski am 13. Mai 2017
Format: Taschenbuch
Louise wächst in einer Gesellschaftsschicht auf, die von Gewalt, Alkohol Missbrauch, Arbeitslosigkeit und Verwahrlosung geprägt ist. Dort läuft Sie weg und sucht in London Auswege um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Ihr Lebensweg zieht Louise nach Brasilien. Dort erlebt sie als Erwachsene eine Hölle aus Schmerz und Enttäuschung. Die Geschichte ist in 3 Teile aufgebaut, der Charakter Louise, dann folgt Alexandre ein Kind das keine Kindheit hatte und der dritte Teil, die Verknüpfung von beiden Charakteren.
Es ist eine spannende Geschichte aus dem Land Brasilien, mit vielen Hintergrund Informationen über die Menschen und ihr Leben dort. Die Armen und Reichen werden realistisch beschrieben und ohne in die Tiefe der Gefühle abzurutschen bekommt die Handlung einen bemerkenswerten Lauf. Louise macht Mut, sie ist eine starke Frau die sich im Herzen treu bleibt. Sie ist so gut gelungen, so dass man sie direkt in sein Herz aufnimmt. Alexandre ein Junge der in seinem Leben nur die Schattenseiten kennengelernt hat vertraut sich Louise an und so wird die Geschichte rund. Ein Epilog fehlt leider, das finde ich schade.
Dennoch eine bemerkenswert, gut geschriebene Geschichte, über Ausländer Feindlichkeit, Opfer - Täter Verhalten und eine Freundschaft die für immer bleibt.
Meine Empfehlung.
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Dienstag, 9. Mai 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Ein Boygroupstar zum Verlieben (Dream-Catchers-Reihe 2)" von Aaliyah Abendroth


***
Verlieben erlaubt :)
Von Beate Majewski am 9. Mai 2017
Format: Kindle Edition
Das Cover ist bezaubernd und passt absolut zu der Geschichte... farblich und bildlich anziehend für die Mädels. Die Geschichte ist jung, frisch, voller Dynamik und mit humorvollen, charmanten Charakteren flüssig zu lesen.
Das Ende gefällt mir nicht, ein Epilog etwas weitsichtiger oder ein "bisschen" mehr Entwicklung hat mir gefehlt. Der Ausdruck ist ungewöhnlich und gefällt mir persönlich nicht so gut
Für die Alterszielgruppe dennoch empfehlenswert und die Bewertungen hier sind für mich nachvollziehbar. Liebe, Freundschaft, berufliche Erfüllung, ein Suchen und Finden und noch viele Schmetterlinge im Bauch machen die Story rund.
3,5 Sterne gebe ich dafür.

Montag, 8. Mai 2017

Rezension von Beate zu dem Buch "Ist das Fahrrad rot, ist bald jemand ...?" von Céline Ehrig


**
Natalie und das rote Fahrrad
Von Beate Majewski am 8. Mai 2017
Format: Taschenbuch
Das Cover, der Titel und die Fragen - Antworten zu Beginn des Buches ist erfrischend anders und gefällt mir. Zugunsten das ein junges Mädchen hier mit geschrieben hat, möchte ich nicht zuviel kritisieren. Dennoch ist die Sprache teils sehr gewöhnlich, die Verhaltensweisen der Charaktere eine Zumutung! Das ist als Jugendbuch für mich zu platt und ohne Niveau.
Die Idee gefällt mir, das Cover, der Hof und der ursprüngliche Grund in dieser Idylle zu leben. Das Wirrwarr und als Vorbild funktionierende Erwachsene Verhalten geht gar nicht in dieser Umsetzung.
Ein Teenager der gerne Krimis liest, diese Idee und das Verhältnis zu den Tieren gefällt mir und bekommen mit dem Cover 2,5 Sterne!
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Rezension von Beate zu dem Buch "Zum Teufel mit der Hölle" von Michael Barth



Meine Rezension zu dem teuflisch guten Werk von Michael Barth
Das Buch kaufte ich vor langer Zeit real bei dem Autor.
Ich musste ständig an diese Begegnung denken, grinsen und heute passte das Werk unfassbar genial zu meinem Tag.
Witziger, schwarzer Humor, eine Sprache zum niederknien und ich möchte gerne ein Poster von diesem Cover 😂😂😂
Merci Michael für diese teuflische Höllenreise
****
Humor is back!!
Von Beate Majewski am 8. Mai 2017
Format: Taschenbuch

Genau dieses Buch kam zum richtigen Zeitpunkt. Wer diesen Sarkasmus und den dazugehörigen schwarzen Humor mag, wird hier zum Dauergrinser!
Die Sprache, der Ausdruck, das Cover mega klasse und so passend. Dieser Witz ist so real wie der Autor denkt, spricht und sich über dies und das gerne etwas spöttisch äußert. Für mich ein teuflisch gutes Werk. Der Wahnsinn zwischen 2 Buchdeckeln :)

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: